Wetter

WetterOnline
Das Wetter für
Hagen

Facebook

Hageng Hengstey bei Facebook
Diese Webseite wird klimaneutral gehostet. Klimaneutrales 
Webhosting bei domainFACTORY


Das Dorf

Hengstey liefert Hagener Trinkwasser

Zur Zeit fördert Mark-E das gesamte Hagener Trinkwasser im Wasserwerk Hengstey. Das Wasserwerk Hasper Talsperre ist momentan nicht in Betrieb, weil es die seit 2003 geltende Trinkwasserverordnung nicht erfüllt.

Wie das Wasser gewonnen wird

Das Rohwasser für das Trinkwasser wird dem Hengsteysee entnommen und über eine 600 Meter lange Leitung zu einer Schnellfilter-Anlage geleitet. Dort wird dem Rohwasser das Flockungsmittel Polyaluminiumchlorid zugefügt, das kleinste Schmutzpartikel flockt bzw. zusammenlagert. Auf diese Weise lässt sich das Wasser optimal filtrieren. Anschließend wird das Wasser mit Luftsauerstoff angereichert, weil bei der Filtration Sauerstoff verloren geht.

 

Das so vorgereinigte Wasser gelangt über Anreicherungsbecken (Langsam-Sand-Filter) in den Untergrund. Bei der Langsam-Sand-Filtration wird das Wasser biologisch gereinigt: Organische Substanzen oxidieren zum Teil mit Hilfe von Bakterien zu Kohlendioxid und Wasser, andere Bakterien sorgen wiederum dafür, dass Ammonium und Nitrit zu Nitrat oxidieren (Nitrifikation).

 

Die Rückgewinnung des künstlich mit Sauerstoff angereicherten Grundwassers erfolgt über 81 Entnahmebrunnen, die über so genannte Heberleitungen mit drei Hauptbrunnen verbunden sind. Zur Desinfektion wird das Wasser aus den Hauptbrunnen mit Chlordioxid versetzt. Im nächsten Schritt wird dem Wasser eine Mischung aus Mono- und Polyphosphaten zugesetzt, um das Rohrnetz beispielsweise vor Korrosion zu schützen. Im Reaktionsturm wird zusätzlich Natronlauge in das Wasser gegeben, um es zu entsäuern. Weiteren Sauerstoff erhält es durch Luftzufuhr.
Der Reaktionsturm ist mit einem Ausgleichsbehälter verbunden. Förderpumpen speisen das Wasser von dort ins Versorgungsnetz ein. Vorher wird noch Chlor hinzugefügt, um das Wasser abermals zu desinfizieren (Grenzwert laut Trinkwasserverordnung).

 

Rückspülung heißt der Vorgang, bei dem die Filter in der Schnellfilter-Anlage gereinigt werden. Das dabei anfallende Abwasser (Filter-Rückspülwasser) wird vor der Einleitung in die Ruhr in Lang-Absetzbecken und mit Dyna-Sand-Filtern gereinigt, um die zulässigen Einleitungswerte einzuhalten.

 

Das Wasserwerk Hengstey verfügt über eine Betriebsleitstelle, die 24 Stunden am Tag besetzt ist. Die Mitarbeiter überwachen Aufbereitung, Anreicherung, Gewinnung und Förderung – und können jederzeit in das Betriebsgeschehen eingreifen. Die Protokollierung von Betriebsdaten und Ereignissen erfolgt rechnergesteuert.

 

(Quelle: Internetseiten der Mark-E http://www.elektromark.de/desktopdefault.aspx/tabid-68/60_read-1100)


© 2008 Hagen-Hengstey | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de